Frauenzauber

Wissenswertes und Interessantes

e-Trado GmbH

Tätowierung bei Frauen
geheimnisvolle Weiblichkeit

Tätowierung bei Frauen geheimnisvolle Weiblichkeit © Blue-Chili

(2014) Es ist alles eine Frage des guten Geschmacks, obwohl ein Tattoo immer etwas Geheimnisvolles, Anziehendes sowie Aufregendes zugleich ausstrahlt, bleibt es letztendlich einem jeden Selbst überlassen, ob der weibliche Körper mit einer solchen Verzierung auch reizvoller erscheint. Tätowierungen bei Frauen sind heutzutage in allen Gesellschaftsschichten anzutreffen, angefangen von der einfachen Hausfrau über die Bardame aus dem Nachtclub bis hin zu den Stars und Sternchen aus Hollywood ist einfach alles vertreten. Namen wie Angelina Jolie oder Rihanna tauchen immer wieder in Verbindung mit derartigen Tattoos auf, gänzlich gleich ob es sich hierbei um eine nach außen hin sichtbare Liebesbekundung oder einfach nur Modeerscheinung handelt bleibt jedem Selbst überlassen. Doch was ist dran am Mythos Tätowierung bei Frauen, ist es das geheimnisvolle Erscheinungsbild, die Faszination Blicke auf sich zu ziehen oder doch ein Sexsymbol?

Faszination, geheimnisvoll und aufreizend zugleich – Tattoos bei Frauen!


Die Meinungen bei den Herren der Schöpfung gehen im Punkt Tätowierung bei Frauen weit auseinander, so finden die einen Frauen eher sexy, wenn diese sich präsentieren, wie Gott Sie geschaffen hat, wogegen andere wiederum von derartigen Verzierungen des weiblichen Körpers einfach nicht genug bekommen können. Eine Vielzahl der Herren erweisen sich in diesem Punkt weitaus diplomatischer und äußern sich darin, dass beides einen gewissen Reiz versprüht, doch wenn schon derartige Körperverzierungen vorhanden sind, dann sollten es keinesfalls zu viele sein. Experten hingegen behaupten, es liege in der Natur des Menschen sich an bestimmten Stellen des Körpers mit einem Tattoo zu schmücken und so soll der im Gletschereis gefundene legendäre Ötzi einige Tattoos aufgewiesen haben. Mal ganz ehrlich, eine stilvolle Tätowierung bei Frauen besitzt tatsächlich etwas Aufregendes an sich, egal ob es sich hierbei um eine Schlange im Intimbereich, eine Rose am hinteren Schulterblatt oder mysteriöse asiatische Zeichen unmittelbar über dem Gesäß handelt, der Anblick eines weiblichen Körpers wird durch derartige Verzierungen nur noch geheimnisvoller.

Tattoos bei Frauen – ein Zeichen inniger Leidenschaft!


Tätowierungen bei Frauen sind eine gern genutzte Variante, um die eigene Persönlichkeit und damit verbundenen innigen Leidenschaften auf ganz besondere Weise zum Ausdruck zu bringen. Ein solches Tattoo noch dazu an der richtigen Stelle des Körpers kann zudem recht intim und ziemlich sexy sein, was natürlich wiederum eine Frage des Geschmacks ist. In Asien sind Tattoos bei Frauen besonders weit verbreitet, so verzieren unter anderem Frauen aus Thailand, China, Japan oder Indien einen Teil ihres weiblichen Körpers mit faszinierenden Symbolen oder Zeichen. Eine Cobra auf dem Rücken einer Frau zeugt von Bissigkeit und Kampfbereitschaft mit denen Ziele in Angriff genommen werden aber nicht nur eine Schlange oder ein Drachen sind im asiatischen Raum weitverbreitete Symbole für Tätowierungen bei Frauen. Auch Zeichen des Konfuzius oder der ohnehin geheimnisvollen chinesischen und japanischen Schriftzeichen üben auf den Betrachter eine magische Anziehungskraft aus. Doch eines ist ganz sicher, Frauen möchten mit einer derartigen Körperverzierung etwas zum Ausdruck bringen, die Leidenschaft, welche tief im Inneren nur darauf lauert zum Leben erweckt zu werden.

Tätowierungen bei Frauen – ein Symbol der Untreue?


Das einstmals beliebteste Tattoo bei Frauen ein klassisches „Arschgeweih“, welches im Fachjargon auch steißbeintribal genannt wurde, hat zwar noch nicht ausgedient, doch haben andere Symbole diesem Klassiker bereits den Rank abgelaufen. Nicht umsonst wird dem ehemaligen Klassiker noch heute nachgesagt, dass es Frauen, welche ihren Körper mit einem derartigen Symbol verzieren in Punkten sexuelle Treue nicht so genau nehmen. Leidtragende sind nun diese Frauen, welche sich ein derartiges Steißgeweih eher aus modischen Aspekten haben stechen lassen und nicht etwa als Signal an die Herren der Schöpfung mit der Bitte sprichwörtlich gesagt flach gelegt zu werden. Welche Schlüsse können wir daraus ziehen? Die Herren der Schöpfung besitzen eine einzigartige Gabe, welche darin zu sehen ist Tätowierungen bei Frauen in irgendeiner Form mit Sex in Verbindung zu bringen.

Frauen mögen es eher ganz individuell!


Tätowierung bei Frauen geheimnisvolle Weiblichkeit © Blue-Chili Es ist schon irgendwie faszinierend, dass bekanntlich nicht nur die Herren der Schöpfung eine ausgeprägte Neigung entwickeln sich beim ersten Mal gleich großflächig tätowieren zu lassen, sondern auch die holde Weiblichkeit hat die faszinierende Wirkung von Tattoos für sich entdeckt. Dabei stellen Experten immer wieder fest, dass Frauen in ganz anderen Dimensionen denken, als dieses bei den Herren der Fall ist. Nicht selten sind erfahrene Tätowierer immer wieder aufs Neueste überrascht, wenn es um die ausgefallenen Wünsche an Tätowierungen bei Frauen geht, denn diese reichen von einer Lilienranke entlang der Rippen, welche auf der Beliebtheitsskala ganz weit oben angesiedelt ist bis hin zu Tattoos im asiatischen oder maritimen Stil. Ganz besonders erotisch finden es Frauen ein entsprechendes Tattoo mit Ausläufern in den Intimbereich stechen zu lassen, wobei der heutige Trend weit entfernt von üblichen Katalogmustern ist und immer mehr Kundinnen eher ganz individuelle Verzierungen wählen. So wissen Frauen sehr genau was Sie wünschen, denn nicht selten erscheinen diese in einem der angesagten Tattoostudios mit einem Bild oder Symbol in der Hand, welches aus liebend gern ausgeführt wird. Für erfahrene Tätowierer stellen derartige Wünsche überhaupt kein Problem dar und nicht selten entstehen daraus echte Kunstwerke, welche den Herren der Schöpfung mitunter gehörig den Kopf verdrehen. Es ist vermutlich genau diese Entschlossenheit mit der Frauen heutzutage auftreten, die den Männern ganz besonders imponiert. Einfach die Dinge zu tun, welche letztendlich sogar für die Ewigkeit bestimmt sind, wie zum Beispiel eine Ehegemeinschaft, das ist es, was eine moderne Frau von heute ausmacht.

Werden Frauen mit einer Tätowierung eher angesprochen?


Eine umfangreiche Studie belegt eindeutig, dass Tätowierungen bei Frauen unweigerlich dazu führen, die Fantasie der Männerwelt regelrecht zu beflügeln. Nicht umsonst werden Frauen mit einem sichtbaren Tattoo oftmals schneller angesprochen, als es bei den Damen ohne derartigen Körperverzierungen der Fall ist. Was ist eigentlich der Grund dafür, dass Tätowierungen bei Frauen auf die Herren der Schöpfung eine derartig faszinierende Wirkung ausüben? Männer sind offensichtlich der Meinung, dass Frauen mit einem Tattoo leidenschaftlicher und verführerischer erscheinen. Frauen mit einer Tätowierung finden sich laut Statistiken der durchgeführten Harris-Studie um ein Vielfaches attraktiver, spiritueller und stärker, wogegen Frauen ohne ein entsprechendes Tattoo dieses genau anders herum sehen. Welche Schlussfolgerungen Könen wir daraus ziehen? Es ist wieder eine Frage der inneren Einstellung und Überzeugung, denn Tätowierungen bei Frauen sind eben doch nicht jedermanns Sache.

Gibt es eigentlich mehr tätowierte Frauen oder Männer?


Tätowierungen bei Frauen prägen heutzutage den gesamten Alltag, denn gänzlich gleich ob Model, Schauspielerin oder normale Hausfrau, eine solche Verzierung des weiblichen Körpers ist in nahezu allen Bereichen des Lebens anzutreffen. Eine umfangreiche Studie aus dem Jahre 2012, welche in den Vereinigten Staaten von Amerika durchgeführt wurde, hat eindeutig hervorgebracht, dass mittlerweile mehr tätowierte Frauen als Männer in den USA leben. So verfügen immerhin 23 Prozent der Frauen in den Vereinigten Staaten von Amerika über mindestens ein Tattoo am Körper, wogegen bei den Herren gerade einmal 19 Prozent über mindestens eine Tätowierung verfügen.